Erdbeer-Charlotte

Erdbeer-Charlotte

Des öfteren werde ich gefragt „Wonach backst du eigentlich? Mal isses total gesund und dann kommst du wieder mit ner fetten Torte aus Sahne und Zucker!! – da musst du dich mal entscheiden!“ Dazu meine Antwort „Nö, muss ich nicht!“

Um das ganze vielleicht mal klar zu stellen: Ich esse gerne gesund aber nicht nur. Persönlich halte ich nicht viel von einer eintönigen Ernährung. Ich könnte niemals behaupten „ich esse nur lowcarb, leben vegetarisch oder esse nur clean! Bei mir gibt es alles. Ich esse gerne Schokolade, Törtchen und Co. In Sachen Nahrungsmittel bin ich dann wohl MultiKulti ;).

Da ich doch recht viel Sport treibe  lasse ich mir im Grunde nix verbieten. Wenn ich Appetit darauf habe, warum sollte man sich dann auch nicht mal was gönnen? Immer auf alles zu achten macht doch auf Dauer unglücklich oder wie seht ihr das?

So, diese Aufklärung reicht für heute 😉 Kommen wir zu meiner Erdbeer-roten Charlotte! Die kleine ist im Inneren ein kleines Meisterwerk: Mascarponecreme mit zartem Erdbeerswirl! Einfach ein Gedicht. Ich habe nicht all zu viel Zucker verwendet, da ich den Erdbeergeschmack komplett erhalten wollte. Wem dies zu wenig ist, sollte bitte nachzuckern oder mit Honig und Co süßen.

20170629_174255

20170629_173548

Für dieses Törtchen habe ich unsere ersten eigenen Erdbeeren aus dem Garten verwendet. Diese sind einfach herrlich süß und schmecken so wie Erdbeeren schmecken müssen. Ich hatte bereits öfter im Geschäft, das Erdbeeren total wässrig schmecken. Kennt ihr das? Die eigene Ernte ist doch was ganz anderes :). Die Mascarponecreme habe ich noch mit etwas Rosenwasser ausgepeppt. Dies ist aber rein optional ;). Die Löffelbiskuits habe ich in guter Vivani Vanilleschokolade gestippt – ich wollte diese Schokolade mal ausprobieren, da sie in sämtlichen Blogs beworben wird.

20170629_173732

20170629_174009

 

Die Charlotte ist für eine 16cm Form ausgelegt:

  • Für den Boden:
  • 100g Granola oder Knuspermüsli
  • 3EL Kokosöl oder Butter geschmolzen
  • 2EL Kokosraspeln
  • ca. 16 Löffelbiskuits
  • gute weiße Vanilleschokolade z.B. von Vivani
  • Für die Erdbeercreme:
  • 250g Mascarpone
  • 400g Erdbeeren
  • 200g Frischkäse
  • 100ml Milch
  • 200g Sahne
  • 2Pck Vanillezucker – nach Geschmack
  • 50g Rohrohrzucker
  • 2EL Rosenwasser – optional
  • 10 Blatt Gelatine
  • 2Spritzer Zitronensaft

Für den Boden Kokosraspeln und Granola vermischen. Das flüßige Kokosöl dazugeben und verrühren. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Granolamischung darauf verteilen, leicht andrücken. Die Springfrom bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.

Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Löffelbiskuits einstippen. Einen Teil der Löffelbiskuits mit dem Messer abschneiden und auf den Boden leicht andrücken.

Für die Creme, die Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Erdbeeren mit 1Pck Vanillezucker pürieren. 1/4 der Erdbeermasse für das obere Gelee bei Seite stellen.

Mascarpone, Milch, Frischkäse, Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und Rosenwasser miteinander vermischen und glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Gelatine im kalten Wasser einweichen.

8 Gelatineblätter in einen Topf lauwarm auflösen und 2EL der Masse dazugeben. Diese anschließend zu restlichen Masse geben. Sobald die Masse anfängt zu gelieren könnt ihr vorsichtig die pürierten Erdbeeren dazugeben und mit einer Gabel vorsichtig verzwirlen. Die Erdbeercreme nun vorsichtig in die Form gießen und am besten über Nacht oder mind. für 3-4Stunden komplett fest werden lassen.

Für das Erdbeergelee die 2 Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen und später mit 1EL Erdbeerpüree lauwarm in einen Topf auflösen. Die Gelatine zum Erdbeerpüree geben, leicht abkühlen lassen und vorsichtig auf die Charlotte gießen. Die Masse fest werden lassen. Zum Schluss nach Belieben dekorieren.

 

Merken

Merken