Kürbis-Cheesecake-Brownies mit Frischkäseguss

Kürbis-Cheesecake-Brownies mit Frischkäseguss

Solange Kürbis Saison hat, sollten wir das auch ausnutzen oder? Egal ob als Suppe, als Auflauf oder im Kuchen. Kürbis ist einfach verdammt lecker. Schön süß, leicht nussig und ob nun aus dem Ofen, aus dem Topf oder aus der Backform – Kürbis ist gesund!

Ich liebe dieses orange Gemüse. Gerade jetzt im goldenen Herbst wo man mit den Füsschen durch das Laub rascheln kann, habe ich einfach richtig Lust auf solch ein Superfood.

Ich habe ja schon selbst viel Gemüse in Kuchen ausprobiert. Jedoch war bisher noch nie ein Kürbis dabei. Also wurde es Zeit. Sieht dieses leuchtende orange nicht einfach toll aus? Ich bin so ziemlich verliebt ;).

20171017_170753 - Kopie

20171017_170425

Übrigens stand ich mit diesem zarten Hokkaido-Kürbis echt vor einen Unfall. Man sagt ja immer, die meisten Unfälle passieren im Haushalt. Ich hätte mir beim Schneiden fast 2 Finger abgeschnitten. Herje, hat das geblutet 😉 Ich wollte mit aller Gewalt diesen Kürbis halbieren und in kleine Spalten schneiden. Nunja, dann ist es passiert.

20171017_170600

20171017_183651 - Kopie

Aber ich liebe noch. Der Kürbis blieb orange und die Fingerchen konnten mit ein paar Pflastern gerettet werden. Mal wieder mehr Glück als Verstand gehabt ;).

Kommen wir nun zu meinem Rezept. Ich liebe Brownies und wollte unbedingt eine Cheesecakeversion ausprobieren. Beim Backen habe ich das „swirlen“ mit der Gabel vergessen. Daher ist die Füllung ganz stolz und fest in der Mitte geblieben. Naja was solls, schaut trotzdem toll aus oder? Ich finde dass die Kürbisfüllung perfekt zur Schokolade passt. Dazu eine feine Frischkäsehaube mit Ahornsirup gesüßt und fertig habt ihr einen leckeren Herbstkuchen fürs Wochenende.

20171017_170327

20171017_170726 - Kopie

Rezept:

  • Für den Brownieteig:
  • 100g Butter
  • 150g Zartbitterschokolade
  • 3Eier
  • 150g Kokosblütenzucker
  • 1Pck Vanilleextrakt
  • 150g Mehl
  • 1/2TL Zimt
  • Für die Cheesecakefüllung:
  • ca. 400g Hokkaidokürbis
  • 250g Frischkäse
  • 2Eier
  • 2EL Mehl
  • 100g Rohrohrzucker
  • 1TL Vanilleextrakt
  • 2Msp. Muskatnuss
  • Frischkäseguss:
  • 200g Frischkäse
  • 1Pck Vanilleextrakt
  • 2EL Ahornsirup
  • Puderzucker n.B.

Zuerst den Kürbis waschen, halbieren und entkernen. Anschließend in Spalten schneiden. Den Backofen auf 180Grad Ober/Unterhitze vorheizen und die Spalten ca. 45min backen. Danach zusammen mit der Muskatnuss in eine Schüssel geben und pürieren.

Während der Kürbis backt, könnt ihr den Brownieteig zubereiten. Dazu Schokolade mit der Butter in einen Topf schmelzen. die Eier mit den Zucker, Vanille und Zimt verrühren. Die leicht abgekühlte Schokolade dazu gießen und gut durchrühren. Zum Schluss das Mehl unterheben.

Die Hälfte des Brownieteiges in eine Springform oder eine Kastenform geben.

Für die Cheesecakefüllung Frischkäse mit Zucker, Eier, Mehl und Vanille glatt rühren. Zum Schluss das Kürbispüree unterrühren. Die Masse nun auf den Brownieteig geben und den restlichen Teig darauf geben. Den Kuchen nun mit einer Gabel kreisend umrühren bzw. verswuirlen.

Den Backofen auf 180Grad Ober/Unterhitze vorheizen und ca. 30-40min backen – Stäbchenprobe machen.

Für den Frischkäseguss den Frischkäse mit allen Zutaten glatt rühren und über den abgekühlten Kuchen gießen. Ich habe den Kuchen mit Mangomarmelade und Physalis dekoriert.