Kokoswaffeln mit Karamell-Erdbeeren

Kokoswaffeln mit Karamell-Erdbeeren

Oder auch: Es regnet und ich brauche Sommergefühle 😉 Und diese heute ganz besonders. Der letzte große Starkregen in Berlin hat die Fenster in unserem Wintergarten extrem zugesetzt und wir hatten eine schöne Wasserfläche auf den gesamten Boden. Heute sollten die Handwerker in einen gewissen Zeitraum erscheinen. Kennt ihr das mit den Zeiträumen? Immer wieder spannend.

Egal ob man vielleicht einen neuen Internetanschluss bekommt, den Herd anschließen lassen möchte oder besagte Fenster einbauen lassen muss. Die Uhrzeit der Dienstleister sind meistens irgendwas zwischen 8:00 und 18:00 Uhr und man solle doch am besten den ganzen Tag zu Hause bleiben. Und wann kommen sie dann? Genau kurz vor 18:00Uhr. Immer wieder schön ;).

20170712_210629

20170712_205434

 

Die Handwerker kamen heute auch kurz vor Feierabend und dabei hatte mich den ganzen Tag so beeilt nur um rechtzeitig daheim zu sein. Und dann saß ich und wartete, wartete uuuund wartete. Vor lauter Langeweile wollte ich noch fix etwas backen, aber nix großes, was nicht viel Platz wegnimmt und schnell wegzuräumen ist. Und daaaa kamen mir Waffeln in den Sinn. Waffeln sind doch immer schnell gemacht: Alle Zutaten in einer Schüssel vermischt, dann ab aufs heiße Waffeleisen damit und zack hat man in 3min schöne warme Waffeln.

20170712_210039

20170712_210412

 

Da ich noch so viel Karamellsoße von meinem Karamell-Bienenstich übrig hatte, habe ich diese für das Kompott verwendet. Zusammen mit ein paar Erdbeeren ergab das echt eine kleine Geschmacksexplosion. Wenn ihr nicht extra Karamell kochen möchtet, dann könnt ihr natürlich auch gekauftes nehmen oder es einfach weglassen. Stattdessen könne man vielleicht einfach eine Vanilleschote nehmen oder das Erdbeerkompott mit etwas Limettensaft und weißen Rum aufpeppen – so schnell habt ihr dann Kokoswaffeln mit Caipikompott.

Klingt ja irgendwie auch lecker. Ich glaube das wird mein nächster Versuch ;). Die Kokoswaffeln sind übrigens mit Dinkelmehl und Kokosblütenzucker hergestellt. Also sind sie auch nicht ganz so ungesund . So musses sein oder? 😉 

20170712_210138

Rezept:

  • Für den Waffelteig:
  • 125g Butter oder vegane Magarine
  • 70g Kokosblütenzucker
  • 2Eier
  • 1 Zitronenabrieb
  • 50g Kokosraspeln
  • 150g Dinkelmehl
  • 1TL Weinsteinbackpulver
  • 200ml Kokosmilch
  • Für das Kompott:
  • 350g Erdbeeren – auch TK möglich
  • 1EL Kokosblütenzucker
  • 100ml Wasser
  • 1TL Speisestärke
  • 2-3TL Karamellsoße (Hier Link zum Rezept)

Zuerst die Butter mit dem Zucker und den Zitronenabrieb cremig schlagen. Die Eier dazugeben. Kokosraspeln, Mehl und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Kokosmilch zum Teig geben. Alles geschmeidig verrühren.

Den Teig nun ins heiße Waffeleisen geben und jeweils 1min – je nach Waffeleisen backen.

Für das Kompott die Erdbeeren zusammen mit dem Wasser und dem Kokosblütenzucker in einen Topf geben und ca. 3-4min köcheln lassen. Die Karamellsoße dazugeben und gut umrühren. Die Speisestärke mit 1EL Wasser glatt rühren, den Topf vom Herd nehmen und die Speisestärke löffelweise zügig unter das Kompott rühren. Nochmals für 1min unter rühren aufkochen und anschließend abkühlen lassen.

Das Kompott schmeckt übrigens auch im warmen Zustand sehr lecker. Bevor ihr die Waffeln serviert könnt ihr das Kompott nochmal kurz erwärmen.

Merken

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *