Stollenkonfekt mit Marzipan

Stollenkonfekt mit Marzipan

Für mich kann Weihnachten nie früh genug beginnen. Von mir aus könnten auch schon Anfang November die ersten Weihnachtsmärkte eröffnen.

Ich liebe es einfach, wenn alles glitzert und leuchtet und man wieder wie ein Eskimo über den Weihnachtsmarkt schlendert und heißen Glühwein schlürft. Ich gehöre vermutlich zu den besten Verbrauchern die es zur Weihnachtszeit gibt 😉 Sobald es die ersten Lebkuchen, Dominosteine und Baumkuchen gibt, bin ich die erste die zuschlägt und diese reihenweise verschlingt.

20171116_200458

20171116_200843

Ich kann mich noch daran erinnern das ich letztes Jahr im September sogar am Strand die ersten Lebkuchen gegessen habe. Manche meinen, das wäre mein Fetisch – pfff…es schmeckt halt jetzt noch einfach! Im Dezember ist das ganze Zeug doch steinhart, wenn es solange im Laden vor sich hin liegt ;).

Heute verrate ich euch mein absolutes Lieblings-Stollenrezept. Dieses Rezept habe ich letztes Jahr bestimmt 4-5 mal gebacken und immer wieder perfektioniert. Und das schöne ist: Alles ist drin, was man braucht! Rum, Rosinen, sogar Zitronat und Orangeat. Man kann davon halten was man will, ich finde in einen Stollen muss es einfach rein und gehört dazu.

20171116_201052

20171116_200747

Stollenkonfekt an sich finde ich immer perfekt. Ihr habt kleine Riegelchen zum wegnaschen, die sich auch noch super verschenken lassen. Schön verpackt habt ihr vielleicht sogar schon ein kleines Mitbringsel für das 1. Adventswochenende! Die kleinen Küchlein halten sich auch ca. 2 Wochen (schätzungsweise – bei mir max. 4 Tage). Sie müssen übrigens erst ein paar Tage gut durchziehen bis ihr den vollen Geschmack habt.

Rezept:

  • 500g Mehl
  • 30g Hefe
  • 50g Zucker
  • 200ml Milch
  • 1Pck Vanillezucker
  • 1Prise Salz
  • 150g Butter
  • 1 abgeriebene Zitronenschale
  • 4EL Rum
  • 100g gehackte Mandeln
  • 50g Zitronat
  • 50g Orangeat
  • 150g Rosinen
  • Für die Füllung:
  • 200g Marzipan
  • Zum Bestreichen:
  • 100g Butter
  • Puderzucker

Mehl mit Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz mischen. Die Milch lauwarm erwärmen und die Hefe hineinbröseln lassen. Anschließend mit einer Gabel solange umrühren bis die Hefe sich aufgelöst hat.

Anschließend im Mehlgemisch in der Mitte eine Mulde bilden, die Milch hineingießen und ein Teil des Mehls damit verrühren. Die Masse sollte etwas zähflüssiger sein.

Die Masse mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 15min ruhren lassen.

In der Zwischenzeit Orangeat, Zitronat und Rosinen kleinhacken. Die Butter schmelzen.

Wenn der Vorteig sich vergrößert hat, könnt ihr die übrigen Zutaten dazugeben und alles gut verrühren. Der Teig sollte nicht mehr am Boden kleben. Nun erneut mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 1Std. an einen warmen Ort gehen lassen.

Den Teig anschließend gut durchkneten und in mehreren Stücken teilen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Die Teigplatte sollte ca. 1cm dick und 5cm breit sein. Das Marzipan in dünne Rollen formen und auf die Teigplatte in die Mitte legen. Nun die obere Hälfte rüberlappen und gut andrücken.

Die Platte in ca. 3-4cm große Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Butter schmelzen und das Konfekt damit bestreichen.

Den Backofen auf 180Grad Ober/Unterhitze vorheizen und das Konfekt ca. 15-20min goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, erneut mit flüssiger Butter bestreichen und mit Puderzucker bestreuen. Abkühlen lassen und eine verschlossene Dose lagern.