Macarons mit Whiskey-Ganache

Macarons mit Whiskey-Ganache

Meine kleine St. Patricks Day-Reise geht weiter. Heute gibt es Macarons gefüllt mit irischem Whiskey und dunkler Schokolade. Für jeden Franzosen wäre es vermutlich eine Beleidigung diese zarten Schalen mit Whiskey zu füllen. Für mich nicht ;).

Ich gehöre zu der Sorte Frau die absolut gerne mal ein Glas guten Whisky oder Whiskey trinkt. Pur, ohne Eis – Zimmertemperatur! So isses perfekt.

Für die Ganache habe ich Jameson Whiskey verwendet. Ein für mich doch recht milder Whisky den man ruhig pur trinken kann ohne dass der Rachen Feuer fängt ;).

cpt_1489611108877

cpt_1489611981784

Die Macaronschalen habe ich nach meinem Standardrezept gebacken:

  • 36g gemahlene Mandeln
  • 66g Puderzucker
  • 10g Zucker
  • 30g Eiweiß
  • grüne Lebensmittelfarbe – ich habe die von Wilton verwendet

Die Mandeln mit den Puderzucker mischen und durch ein Sieb fein mahlen. Das Eiweiß steif schlagen und den Zucker dabei einrieseln lassen. Nun könnt ihr die grüne Lebensmittelfarbe – oder welche euch in den Sinn kommt dazu geben.

Das Mandel-Puderzuckergemisch in 3 Schritten unter das Eiweiß rühren. Die Masse auf eine Macaronmatte oder ein Backpapier verteilen und ca. 30min ruhen lassen.

Den Backofen auf 160Grad Ober/Unterhitze vorheizen und die Macaronschalen 13-15min backen. Ab der 12. Min darauf achten dass die Schalen nicht zu braun werden. Die Schalen abkühlen lassen und von der Matte bzw. den Backpapier ziehen. Die Schalen halten sich übrigens ohne der Ganache ca. 1Woche im Kühlschrank.

20170315_220557

Für die Ganache:

  • 100g Sahne
  • 100g dunkle, gute Schokolade – mind. 70% Kakaoanteil
  • 4-5 EL Whiskey

Die Schokolade in Stücke brechen. Die Sahne zusammen mit dem Whiskey erhitzen. Das Sahnegemisch anschließend über die Schokolade gießen und 1min ruhen lassen. Die Ganache glatt rühren und im Kühlschrank ca. 3Std auskühlen lassen.

Sobald die Ganache fest geworden ist, könnt ihr sie in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und die Macaronschalen auskleiden.

Comments

  1. Liebe Sari,

    deine Macarons sind wunderhübsch geworden!
    Ich traue mich da irgendwie nicht ran, weil das Mandelmehl ja ganz ganz fein sein muss. Mein Mixer macht das nicht mit. Da muss echt mal ein neuer her. Solange schaue ich mir einfach deine Fotos an 😉

    Liebe Grüße
    Angelina

    1. Huhu liebe Angelina,
      danke für deine lieben Worte 😉 Ach so schwer sind die Macarons gar nicht. Trau dich ruhig ran. Ich habe ganz normal gemahlene Mandeln genommen und diese dann 2mal durch ein einfaches Mehlsieb bzw. Puderzuckerstreuer gesiebt. Du kannst auch ein ganz ganz feines Küchensieb nehmen. Ich wünsche dir viel Erfolg :).
      Liebe Grüße
      Sari

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *